Februar 2021

Kathrin Renker-Schlörb – Öffentlichkeitsarbeit im OTC im Gespräch mit der neuen Jugendwartin Penelope Schneider

Hallo Penny, hallo Kathrin!

OTC: Vor vier Jahren bist du in den Vorstand des OTC und hast die Aufgabe der Kassenwartin übernommen, mit der JHV 2021 wechselst Du zur Jugend. Mit welchem Motiv?

PS: Vor vier Jahren hörte unser Kassenwart aus beruflichen Gründen auf. Ich sage nur: Damen 30 + Brauereibesichtigung + energischen Nachfragen einer Mannschaftskollegin aus dem Vorstand = Na gut, ich glaube so ein paar Buchungen durchführen - das kann ich.  

OTC: Hast Du dich verkalkuliert?

PS: aber so was von! Ich sag nur: Plötzlich Vorstand. Und jedes Jahr hat Spaß und Freude am Tun gebracht. 

OTC: Warum der Wechsel zur Jugend?

PS: Seit 5 oder 6 Jahren ist der Posten des Jugendwartes vakant. Jugendmannschaften bestehen und werden vom Vorstand bzw. in meiner Person mit Thomas Schomaker seit 2 Jahren betreut. Eine nachhaltige Jugendarbeit ist jedoch nicht vorhanden. In meinem Beruf sind Zahlen, Tabellen & Co. bereits ein Thema und in der Freizeit möchte ich mit und für Kinder „arbeiten“. Visionen für den Verein über Fördergelder und Baumaßnahmen überlasse ich sehr gerne meinem geschätzten Nachfolger Stephan Franz und dem Vorstand um Peter Hunold und Christoph Petersen.

OTC: Welche Visionen bestehen für die Jugend im OTC? Und wie willst Du starten oder hast bereits gestartet?

PS:  VIELE! Im Februar habe ich für mich erst einmal eine Bestandaufnahme gemacht. Wann wechseln unsere weibliche und männliche U18 und derzeitige U15 Mannschaft in die jungen Damen/Herren und wie alt sind unsere jüngsten im Verein. Das Ergebnis ist: Vision 2024 erste U8 melden.
Und ja, die ersten Gespräche mit der Jugendabteilung des WTV in Person von Britta Busch, mit Hannah Reifenrath vom Kreissportbund Olpe, mit Boris Koblitz Tennisschule Koblitz, mit der Ballschule Heidelberg sind erfolgt. Die Kooperationsunterlagen der Ballschule liegen mir vor.

OTC: Heidelberg? Ballschule?

PS: Eine Empfehlung von Boris Koblitz und ich bin begeistert. Deren Philosophie und Grundsätze zur Förderung von Kindern spricht mir aus dem Herzen. Seit 1998 ist dieses Konzept gewachsen. Unterstützer der Heidelberger Ballschule ist unter anderem die Dietmar Hopp Stiftung. Ob wir im Verein das Konzept umsetzen können oder wir uns diesem stark anlehnen hängt von den Gesprächen ab, die im April geführt werden. Zur Veranschaulichung hier der Link zum Erklärvideos des Gründers Prof. Dr. Roth und ein weiterer Link, welcher die einzelnen Ballschulen erklärt. Von 1 ½ -3-jährigen in der Mini-Ballschule bis zur Ballschule für die 8-10-jährigen.

OTC: Wie ich sehe liegt der Schwerpunkt der Jugendarbeit auf den Kindern bis 10 Jahren?

PS: So sieht meine Vision aus. Wo wir die Schwerpunkte setzen beraten und bearbeiten wir im Team Jugend. 2021 ist das Jahr des Aufbaus, der Findung und der Erarbeitung eines nachhaltigen Konzeptes zur Jugendarbeit im OTC. Mein persönlicher Fokus liegt auf den Kindergarten- und Grundschulkindern. Kooperationen mit den umliegenden Kindergärten und Grundschulen anzubieten wie auch integrativ zu wirken. Gespräche mit dem Kinderbüro Konfetti in Olpe stehen auf meiner to do Liste. 

OTC: Also in 2021 nur Aufbau und keine Angebote an die Jugend?

PS: Kleine Schritte… In Planung ist für den Beginn der Sommerferien bei der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ dabei zu sein. Kinder bis 10 Jahren, welche im Verein gemeldet sind, zahlen keinen Vereinsbeitrag. Wer an diesem Tag Spaß am Tennis findet kann die Sommerferien nutzen und täglich auf dem Platz stehen. Mir schwebt ein „Schnupper-Sommer“ zu einem sehr reduzierten Mitgliedsbeitrag vor. Ideal für Familien! Wir sind schließlich ein Familien Verein. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß es ein Geschenk ist mit der eigenen Familie, Onkel, Opa auf dem Platz zu stehen und zu fighten. Die Geschichten kommen jedes Familientreffen auf den Tisch.

Im Sommer möchte ich ebenfalls eine Kinder-Eltern-Ballolympiade anbieten. Kinder im einem Team mit einem Eltern/Großelternteil, die Kleinen müssen nur schon alleine auf den Beinen stehen können.

OTC: Nun das ist aber keine one woman show. Wie findest du dein bzw. das Team?

PS: in der Tat. So ein Projekt stemmt niemand allein. Vielleicht bewirkt schon dieses Gespräch mit Dir Kathrin, dass sich Sportler/Eltern/Großeltern angesprochen fühlen und sich im Team sehen. 

Wie gesagt, 2021 bauen wir erst einmal ein Gerüst. Und bis 2031 führen wir bestimmt weitere Gespräche. Eventuell werde ich bereits im nächsten Jahr berichten, das sich das Team mit 5/6 Machern gefunden hat und ein jeder den Bereich inne hat der ihr/ihm liegt. 

OTC: Da bekomme ich glatt Laune selbst im Team zu wirken.

PS: Du bist prädestiniert für die Schnittstelle zu den Grundschulen Kathrin!

OTC: Mal schauen. Lieben Dank für das Gespräch und viel Freude und Erfolg!

PS: Lieben Dank an Dich Kathrin. 

 

 

Unser neues, von Anna Hunold gestaltetes, Maskottchen ist namenlos. Geht ja gar nicht! Vorschlag?

Kontakt

Olper TC e.V.

Ziegeleistraße

57462 Olpe

Postfach 2080 57450 Olpe

MAIL: info@olper-tc.de